Marinetechnikdienst

Verwendungsreihe 42 - Antriebstechnik


Antriebstechniker verrichten ihren Dienst an den modernen Hochleistungsmotoren- und Gasturbinenantriebsanlagen mit den dazugehörigen Hilfsmaschinen und Systemen an Bord der Fregatte.

Die Hauptaufgaben sind:

  • Überwachen und Bedienen der Motoren, Gasturbinen und den dazugehörigen Hilfsmaschinen;
  • Durchführen von Kontrollen zur Betriebsüberwachung im See- und Hafenbetrieb;
  • Durchführen der Pflege-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten;
  • Führen eines Schiffsicherungstrupps;
  • Durchführen von Sofortmaßnahmen in der Brand-, Leck- und ABC-Abwehr sowie im Rettungs- und Bergungsdienst;
  • Taucherdienst in Zweitverwendung.

 

 

Verwendungsreihe 43 - Elektrotechnik


Die Elektrotechniker sind die Bediener von Einrichtungen der modernen und umfangreichen schiffselektrotechnischen Anlagen, sowie die Spezialisten im Elektronikwerk (Stromerzeugung) eines Schiffes oder Bootes; zuständig für die Bereitstellung und Verteilung der elektrischen Energie, für die vielfältigen Verbraucher mit den unterschiedlichsten Spannungen und Stromstärken (der Energiebedarf einer Fregatte ist vergleichbar mit dem einer Kleinstadt).

Die Hauptaufgaben sind:

  • Überwachen und Bedienen der Elektro-Motoren, Elektro-Generatoren, der Umformeranlage (Gleich- und Wechselstrom), der Schalttafeln, der Hilfsaggregate sowie der zugehörigen Messwerterfassungs- und Regelanlagen;
  • Durchführen von Kontrollen zur Betriebsüberwachung im See- und Hafenbetrieb;
  • Durchführen von Pflege-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten;
  • Führen eines Schiffsicherungstrupps;
  • Einsatz im Brückenwach- und Waffendienst an Geschützen oder in Munitionskammern;
  • Durchführen von Sofortmaßnahmen in der Leck-, Brand- und ABC-Abwehr sowie im Rettungs- und Bergungsdienst;
  • Taucherdienst in Zweitverwendung.

 

Verwendungsreihe 44 - Schiffsbetriebstechnik


Schiffsbetriebstechniker sind die Spezialisten, die für Bedienung und Instandhaltung der modernen Betriebsanlagen, zum Beispiel der Kälte-, Klima- und Umweltschutzanlagen, der Feuerlösch-, Kraftstoff- und Sprühanlagen sowie die Kräne, Aufzüge und Hebezeuge, welche die Betriebs- und Einsatzfähigkeit des Schiffes gewährleisten, zuständig sind.

Die Hauptaufgaben sind:

  • Überwachen und Bedienen der schiffsbetriebstechnischen Anlagen und Geräte wie Lenzanlage (eingedrungenes Wasser wieder außenbords pumpen), Feuerlöscheinrichtungen, Kraftstoffübernahme- und Lagereinrichtungen, Aufbereitungsanlage für Frischwasser und Destillat, Kälte-, Klima- und Umweltschutzanlagen;
  • Durchführen von Pflege-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten (zum Beispiel Austauschen von Baugruppen der Steuer- und Regeleinrichtungen);
  • Führen eines Schiffsicherungstrupps;
  • Durchführen von Sofortmaßnahmen in der Leck-, Brand- und ABC-Abwehr sowie im Rettungs- und Bergungsdienst;
  • Taucherdienst in Zweitverwendung.

Quelle: www.marine.de