PM zum Patenschaftsbesuch im SOS Kinderdorf

Herrliche Woche in Wilhelmshaven

Fregatte BAYERN lädt unbegleitete Minderjährige ein

Dießen, 17. September 2015 Eine herrliche Woche bescherte die Fregatte BAYERN zehn Jugendlichen, die vom SOS-Kinderdorf Ammersee betreut werden. Acht unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Landsberg und zwei Jungen aus dem SOS-Kinderdorf in Dießen erlebten jede Menge Spaß und Abenteuer mit den Marinesoldaten, die vor 19 Jahren eine Patenschaft für das SOS-Kinderdorf übernommen haben. Die Anreise hatte der Freundeskreis Fregatte Bayern e. V.finanziert.

Sechs der acht Jugendlichen staunten nicht schlecht, als sie in Wilhelmshaven ankamen. Denn Ebbe und Flut, erzählt Betreuer Dennis-Patrick Hunt, kannten sie bis dahin nicht. Umso begeisterter waren sie und ihre Kameraden von dem vielfältigen Programm, das Patenschaftsbootsmann Tim Eidenberger und sein Team zusammengestellt hatten.

Besonders interessant fanden sie den Schiffrundgang auf der BAYERN mit den ausführlichen Erklärungen der Marinesoldaten, zum Beispiel wie ein Schiff trockengelegt wird und welche Einsätze es gefahren ist. Aber auch die Bootsfahrt durch den Jadebusen, bei denen sie Meerestiere beobachten und ein Robbenfell streicheln konnten und ein Besuch im „Aquarium“ kamen bei den Jugendlichen sehr gut an.

Austoben durften sich die Jungen im Kletterpark, beim Fußballgolf und beim Wasserskifahren. Abends ging es dann ins urige „Piratennest“, einer Jugendherberge samt Museum, in dem die Jugendlichen und ihre drei Betreuer stilecht übernachteten.  Hunt und seine Kollegen Roland Marquart und Elke Nießen freuten sich nicht nur über die viele Zeit und Mühe, die die Marinesoldaten in den Besuch investiert hatten. Sie waren zudem begeistert von dem „schönen Miteinander“ der  Jugendlichen.

Kletterwald