Adventsfeier auf See: 07. Dezember 2003

Der Nikolaus besuchte die "Bayern"

Während der letzten Tage und auch in den nächsten Wochen, lief und läuft die Vorbereitung auf die bevorstehenden Aufgaben auch Hochtouren. Da kommt eine kleine Abwechslung gerade Richtig, um sich einfach mal etwas abzulenken, und anschließend mit frischem Geist wieder loszulegen. Für genau diese Art von Abwechslung wurde der 2. Advent genutzt.

Die Besatzung kam in den Genuss einer Sonntagsroutine, das heißt, es gibt kein allgemeines Wecken und ein jeder, bis auf die Soldaten der stehenden Seewachen, durfte ausschlafen.
Der Hauptabschnitt 200 (Schiffstechnik) hatte dennoch zu tun. Und zwar musste der Hangar für die anstehende Adventsfeier geschmückt und umgeräumt werden. Nach Abschluss der Arbeiten gab es auch schon Mittag und danach rief Fregattenkapitän S.* zur Besatzungsmusterung auf das Flugdeck. Bei herrlichem Sonnenschein und lauen 16°C Lufttemperatur vergab er an Soldaten Bestpreise in Form von Gutscheinen. Bestpreise werden für konstant sehr gut erbrachte Leistung vergeben.

Danach trug auch er zur guten Stimmung unter der Besatzung bei, indem er sich eine Nikolausmütze aufsetzte und dem Kommandanten Meldung machte.


Fregattenkapitän S. (*Name der Redaktion bekannt)

Der Kommandant begrüßte die Besatzung und verlor noch ein paar Worte über die AFÜ. Er bedankte sich ausdrücklich bei dem Schlüsselpersonal für die gezeigte Leistung. Im Anschluss gab er noch eine kleine Vorschau auf die kommenden Tage und lud dann die Besatzung in den weihnachtlich - festlich geschmückten Hangar ein. Dort wurde Kaffee, Kakao, Lumumba, Weihnachtsstollen und Kuchen angeboten. Der Kommandant lies sich nicht nehmen, den Kuchen persönlich auszugeben.


Der Kommandant bei der Kuchenausgabe

Nachdem die Soldaten sich mit Kuchen und Kaffee stärkten, begleitet von Weihnachtsmusik, kam es zur vorgeschobenen Bescherung. Der 2. Advent wurde dafür ausgesucht, weil zu Heilig Abend nicht alle Besatzungsmitglieder an Bord sind, sondern Weihnachten mit ihren Familien in Deutschland verbringen. Hauptabschnittsweise holte sich ein jedes Besatzungsmitglied die Geschenke ab.


Teile der Besatzung im festlich geschmückten Hangar, bei Kaffee und Kuchen

Der Hangar wurde danach noch genutzt, um ein wenig Small-Talk zu halten, bevor es weiterging, mit den Vorbereitungen.
Insgesamt ein gelungener Sonntag-Nachmittag in See.

 

© OBtsm Hoyer