SOS Kinderdorf

Seit der Indienststellung der Fregatte BAYERN besteht zwischen dem Freistaat Bayern und der Fregatte die für Schiffe mit dem Namen Bayern fast schon obligatorische Patenschaft. Traditionell fühlt sich der Freistaat den Besatzungen der Korvetten, Zerstörer und Fregatten, die den Namen des größten Bundeslandes tragen verpflichtet, und diese Verpflichtung beruht auf Gegenseitigkeit.

So hat sich die Besatzung der F217 einer besonders wichtigen Patenschaft angenommen, nämlich der zu dem SOS-Kinderdorf in Dießen am Ammersee um hier den Kindern mit Rat, Tat und Hilfe jedweder Art zur Seite zu stehen.

Niemand geringerer als die Gattin des ehemaligen Ministerpräsidenten des Freistaates BAYERN, Herrn Edmund Stoiber, Frau Karin Stoiber hat als Taufpatin der Fregatte BAYERN die Patenschaft angeregt auch gleich die Taufpatenschaft über ein Holzspielschiff übernommen, dass anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Patenschaft zwischen Schiff und Kinderdorf in Dießen aufgestellt wurde.

Seit Bestehen sind beide Seiten immer erfolgreich bemüht gewesen, die Freundschaft, die über die Jahre gewachsen ist, zu pflegen. Dies geschieht sowohl durch regelmäßige Besuche von Delegationen der Fregatte am Ammersee, als auch durch „Gegenbesuche“ der Kinder in Wilhelmshaven, im Rahmen kleiner Freizeitwochen.

Die Besatzung der Fregatte sammelt in schöner Regelmäßigkeit in der Besatzung, um den Kindern im Rahmen der Besuche kleine, bisweilen auch große Freuden zu machen. So konnten das Holzspielschiff „Kleine BAYERN“, sowie zahlreiche persönliche Weihnachtsgeschenke gemacht werden. Beim letzten Besuch in Dießen durften die drei Besatzungsangehörigen an der Weihnachtsfeier des Kinderdorfes teilnehmen und dort personalisierte Fleecemützen als Weihnachtsgeschenk überreichen.

So es das Fahrprogramm der BAYERN zulässt, werden die Kinder zu meist einwöchigen Besuchen in der Jadestadt eingeladen, bei denen es viel Maritimes zu entdecken gibt. Nach derzeitigem Stand der Unterlagen wurde erstmalig im Jahr 2004 eine solche Freizeit durchgeführt. Seither gab es regelmäßig die Möglichkeit für ca. 15 Kinder in den hohen Norden zu reisen und das Wattenmeerhaus, das Watt an sich, das Wellenbad in Hooksiel kennenzulernen, selbstgebaute Drachen steigen zu lassen, einen bunten Spielenachmittag zu erleben und an Bord des „Steinbock“ dem Wohnschiff der Marinejugend zu übernachten.

Traditionell fühlen sich die Portepeeunteroffiziere der BAYERN den Kindern aus Dießen besonders Verpflichtet. So ist es schöne Sitte, dass das Mittagessen an Bord der Fregatte bei und mit den PUOs zusammen gegessen wird. PUOs, die die Aktivitäten betreuend begleiten wollen, finden sich bei jeder Freizeit schon weit vor Beginn der einzelnen Veranstaltungen.

Vom 16.04.11 – 21.04.11 werden wieder Kinder aus Dießen zu Besuch in Wilhelmshaven sein. Wir, die Besatzung der BAYERN, freuen uns auf eine erlebnisreiche Woche und schauen voller Optimismus in die Zukunft der gelebten Patenschaft und Freundschaft zwischen der Fregatte BAYERN und dem SOS-Kinderdorf Dießen am Ammersee.

 

HptBtsm Eidenberger & Patenschaftbeauftragter